Hanna Völkle

E hanna.voelkle@hwr-berlin.de

Campus Schöneberg, Haus E, Raum E 3.37
Babelsberger Straße 14-16, 10715 Berlin

Werdegang

Wissenschaftliche Ausbildung

  • Seit 2020: Promotion bei Prof. Dr. Ulrike Knobloch: Feministisch-ökologische Zeitökonomie, Universität Vechta
  • 2016-2018: Master Political Economy of European Integration, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin
  • 2011-2015: Bachelor Sozialwissenschaften, Heinrich Heine-Universität Düsseldorf

Berufliche Laufbahn

  • 2017-2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Diversity-Expertin, EAF Berlin – Diversity in Leadership, Berlin
  • 2015-2016: Volontariat Wissenschaftskommunikation, Institut für ökologische Wirtschaftswissenschaften (IÖW), Berlin

Auszeichnungen / Stipendien

2017: HWR Talent im Master „Political Economy of European Integration“

Mitgliedschaften

  • Assoziertes Mitglied EAF Berlin. Diversity in Leadership
  • Steuergruppen Mitglied DGB-Projekt Was verdient die Frau?
  • Assoziertes Mitglied des Institute for International Political Economy Berlin
  • Mitglied bei efas - das Ökonominnennetzwerk

Lehre

  • Seit SoSe 2019: Kurs zu „Feminist and Ecological Economics“

Betreuung von Studierendenarbeiten (Second Supervisor):

  • Economic and social upgrading in Sub-Saharan Africa: Does gender matter? (SoSe 21)
  • On the Integration of Migrant Women in Trained Professions into the German Labour Market (SoSe 21)
  • Food Waste Policies in the European Union: Concepts and Challenges (SoSe 21)
  • Political discourses and attitudes towards LGBTQI+ rights in the European Union – tensions between EU’s political liberalism and anti-liberal member states (SoSe 20)
  • Feminism and Social Media. Getting to the roots of #MeToo Movement – Through the lenses of social media and the 4th wave of feminism (SoSe 20)
  • “Anti – discrimination rules and affirmative action in support of women on the FIFA management board” (SoSe 20)
  • “The UN Resolution on Women, Peace and Security. A Critical Policy Analysis of the National Action Plan of Nigeria (2017-2020)” (SoSe 20)

Veröffentlichungen

  • Völkle, Hanna (2020): Warum Zeitpolitik feministisch-ökologisch gestaltet werden muss. In: Ökologisches Wirtschaften 4 (2020).
  • Völkle, Hanna/Mahler Walther, Kathrin (2020): Wie Schubladen neben Ordnung auch für Stillstand sorgen: Der Unconscious Bias Ansatz als Brückenelement auf dem Weg hin zu inklusiven Organisationskulturen, ZDfm – Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management, 5(2), 177-181. Download
  • Völkle, Hanna (2020): Bauchgefühl oder Kopfentscheidung? Wie unbewusste Denkmuster unsere Zusammenarbeit beeinflussen. In: Equal Pay Day Journal 2020, 14-15.
  • Völkle, Hanna (2020): Intersections of care work and ecological sustainability. To what extent can time be a common currency? Harriet Taylor Mill Institute Discussion Paper 41, 07/2020.
  • Völkle, Hanna (2020): Rezension zu: Ulrike Knobloch (Hrsg.): Ökonomie des Versorgens. Feministisch-kritische Wirtschaftstheorien im deutschsprachigen Raum. Feministische Studien, 38(1), 174-177. Download
  • Völkle, Hanna (2020): Feministisch-ökologische Ökonomie der Zeit. In: Hahmann, Julia; Knobloch, Ulrike; Kubandt, Melanie; Orlikowski, Anna; Plath, Christina (Hrsg.), Geschlechterforschung in und zwischen den Disziplinen: Gender in Soziologie, Ökonomie und Bildung. Opladen: Barbara Budrich, 126-129.