Katja Dill

Katja Dill

Katja Dill
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projekt: Auswirkungen intelligenter Technologien auf die betriebliche Auswahl von Auszubildenden

Campus Schöneberg, Haus E, Raum E. 3.37
Babelsberger Straße 14-16, 10715 Berlin

Werdegang

Seit 2021 Lehrbeauftragte an der TU Berlin
2020– 2021 Dozentin an der Volkshochschule Treptow-Köpenick von Berlin für Frauen mit Fluchterfahrung
2020- 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht
IFAF- Projekt: HR 4.0 und Diversity. Auswirkungen intelligenter Technologien auf die betriebliche Auswahl von Auszubildenden
2019 Gründerin von Social Period e.V.

Mitgliedschaften

  • 1.Vorstandsvorsitzende Social Period e.V.
  • Stellvertretende Vorsitzende des dezentralen Frauenrates am Fachbereich 2

Lehre

Inklusion als Que(e)rschnittsthema im DaF-Unterricht: Eine queere Perspektive auf Lehrmaterialien
Anti-Bias-Ansatz im DaF-Unterricht: Theoretische Grundlagen und Handlungsansätze
 

Veröffentlichungen

Dill, K. (2022). Digitalisierung und Diversity: Zu- oder Widerspruch? Ein Blick auf intelligente Systeme im Personalwesen. In: Onnen, C., Stein-Redent, R., Blättel-Mink, B., Noack, T., Opielka, M., Späte, K. (eds) Organisationen in Zeiten der Digitalisierung. Sozialwissenschaften und Berufspraxis . Springer VS, Wiesbaden. doi.org/10.1007/978-3-658-36514-1_7

Dill, K. (2022b). When Search Engines Discriminate. The Posthuman Mimesis of Gender Bias. In S. Quadflieg, K. Neuburg & S. Nestler (Hrsg.), (Dis)Obedience in Digital Societies - Perspectives on the Power of Algorithms and Data (S. 226–249). doi.org/10.14361/9783839457634

Dill, K., (2022) Gender bias in Suchmaschinen: Zu den mimetischen Prozessen der Informationsintermediäre. Tagungsband Materialität – Digitalisierung – Bildung“ der FernUniversität in Hagen, Klinkhardt-Verlag, Bad Heilbrunn

Dill, K., (2022) Coding gender @work - Diskriminierung durch intelligente Tools. Sammelband Gender, Care, Digitalisierung Call for Papers Die Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn arbeitet derzeit an einem Sammelband der die Themenfelder und Perspektiven zu *Gender, Care und Digitalisierung* zusammenführt. Der Sammelband erscheint in der Reihe "Arbeitsgesellschaft im Wandel" im Beltz-Juventa Verlag.